Über 30 Jahre starke Kooperation mit Handelsketten und Märkten!

Die andré media group un­ter­hält seit über 30 Jah­ren ver­trau­ens­vol­le Ver­trags­be­zie­hun­gen mit den wich­tigs­ten Han­dels­ket­ten des Le­bens­mit­tel-Ein­zel­han­dels. Aus die­ser er­folg­rei­chen Zu­sam­men­ar­beit re­sul­tie­ren die heu­ti­gen Wer­be­mög­lich­kei­ten von lo­ka­len und re­gio­na­len Kun­den. Im andré Pro­gramm: Über 20.000 Märk­te, in denen Su­per­markt-Wer­bung ge­schal­tet wer­den kann.

CartBoards - Werbung am Einkaufswagen

CartBoards mit Werbung am Einkaufswagen Supermarktregal

 

 

30-60 Minuten im Blickfeld des Kunden - Uhr

  ... ist 30-60 Minuten im Blickfeld des Kunden!

Die Verweildauer der Kunden im Supermarkt beträgt ca. 30 - 60 Minuten, somit ist Ihre Werbung mindestens 30 Minuten im Blickfeld Ihrer Zielgruppe. Dies ist eine der wirkungsvollsten POS Werbung, da sie immer im Blickfeld des Kunden ist.

Nahezu jeder Verbraucher greift zum Einkaufswagen. Dieser begleitet den Kunden während des gesamten Einkaufs, durchschnittlich ca. 30 Minuten lang. andré CartBoards bieten so qualitativ überaus hochwertige Werbekontakt-Chancen. Durch die Anbringung der Plakate innen und außen an der Stirnseite des Einkaufswagens ergeben sich zwangsläufig immer wieder wertvolle Blickkontakte.

Werbeziel erreicht: Ihr Firmenname und Ihr Angebot wird gesehen und im Bedarfsfall vom potentiellen Kunden sicher erinnert!

 

 

 

Haende - begleiten den Kunden bei Einkaufen

CartBoards begleiten den Kunden während des gesamten Einkaufs!

Tests haben bewiesen: andré Cartboards auf Einkaufswagen bieten bei 30 Minuten Einkauf bis zu 200 Werbekontaktchancen.

Ihre Werbung wird analysiert.

Die Werbefläche wird von Ihren Kunden während des Einkaufs am Einkaufswagen immer mitgenommen.

Blickkontakte sind unvermeidbar.

andré Cartboards ermöglichen Werbung nahezu ohne Streuverluste. Verbraucher gehen häufig in Einkaufsmärkte der näheren Umgebung oder unmittelbaren Nachbarschaft. Mit den vielfältigen andré Selektionsmöglichkeiten können Sie den Einsatz des Werbeträgers auf Ihr Einzugsgebiet begrenzen:

Sie werben zielgerichtet da, woher auch Ihre Kunden kommen!

 

 

 

bis zu 300 Tage im Jahr gesehen werden

Wird bis zu 300 Tagen im Jahr gesehen!

Ihr Kunde geht ca. 2-3 mal in der Woche einkaufen, somit erreichen Sie einen ständigen Wiederholungseffekt Ihrer Werbebotschaft.


Der Kunde ist in Kauflaune.


Der Kunde ist positiv gestimmt und nimmt Werbung dadurch besser auf.
Im Gegensatz zur Fernsehwerbung, die zwischen den Filmen oft als störend empfunden wird.


Ihr Zeitpunkt ist günstig.


Mit andré Cartboards buchen Sie eine dauerhafte Werbepräsenz: von Montag bis Samstag, täglich von 9-20 Uhr, 25 Tage im Monat, 300 Tage im Jahr! Der Werbeträger bietet die optimale Möglichkeit, beim potentiellen Kunden ständig im Blickpunkt zu sein: ein unverzichtbarer Bestandteil jedes Medien-Mix und hochgeeignet, sonstige Werbemaßnahmen zu unterstützen!

 

 

 

verbieten Sie Ihren Mitbewerbern werbung am Einkaufswagen

Konkurrenzausschluss!

Sie können Ihren Mitbewerbern den Standort verbieten und somit der Einzige Ihrer Branche im Markt sein.

Bei anderen Werbeformen ist dies so nicht möglich. In der Zeitung zum Beispiel können sie auf einer Anzeigenseite nicht verhindern, dass Ihr Mitbewerber neben Ihnen steht. Meistens ist sogar eine Seite komplett mit einer Branche gefüllt.

Bei uns entscheiden Sie, ob Sie im Supermarkt der einzige aus Ihrer Branche sind.

 

 

 

Werbung ist nicht abschaltbar

Unsere Werbung ist NICHT abschaltbar!

Im Supermarkt ist Werbung am Einkaufswagen nicht abschaltbar. Der Kunde legt Ihren Flyer oder Prospekt nicht zur Seite oder gleich in den Papierkorb.

 

Werbung am Einkaufswagen ist immer präsent. Der Kunde findet sie nicht störend und somit ist Ihre Werbebotschaft über die ganze Zeit des Einkaufens im Blickfeld des Kunden.

Ihre Werbung wird gesehen.



 


Kontakt   Beispiele

Supermärkte

Supermärkte und Discounter bieten auf ihren Verkaufsflächen ein breites Angebot, das weit über die Waren des täglichen Bedarfs hinausgeht an.
In Deutschland zählen zu den größten Supermärkten die EDEKA-Gruppe, Kaufland, Netto, Lidl und REWE. Nahezu alle sind mit Einkaufswagen ausgestattet, um die Waren innerhalb des Marktes zu transportieren, zur Kasse zu bringen, auf das Kassenband zu legen, sie dort mit Warentrennern (CheckoutPoster) abzugrenzen und sie danach auch aus dem Markt zu bringen.
Immer mehr Supermärkte haben besondere Aktionen: So gibt es in vielen Supermärkten ein InstoreRadio. Über das werden die Kunden mit Musik zum kaufen angeregt, aber auch hier können Gewerbetreibende ihren eigenen Werbespot über ihr Unternehmen an den Kunden bringen. Daneben gibt es noch eine Vielzahl an anderen Supermärkten wie famila, Marktkauf oder Markant.

Neben Betriebsformen wie Hypermärkte (die Bezeichnung vorwiegend im Ausland), große Verbrauchsmärkte, kleine Verbrauchermärkte oder sonstige Geschäfte sind Supermärkte bezüglich ihrer Verkaufsfläche (laut Wikipedia) dazwischen einzugliedern. Die Mindestgröße eines Supermarktes (Lebensmittel Selbstbedienungsmarkt) beträgt 400 Quadratmeter, die Größe des Verbrauchermarkts schon 800 bis ca. 1200 Quadratmeter. Neben Lebensmitteln, Drogerie- und Genussartikeln werden höchstens 25% Prozent Non-Food-Produkte angeboten. Dieser Wert wird bei Supermärkten strikt eingehalten.
Meistens sind Supermärkte ein Teil einer Kette, wie Metro, Lidl, Aldi, Rewe die viele ähnliche Supermärkte besitzen.  Die Fläche eines Supermarktes in einem Dorf oder Kleinstadt darf laut deutscher Rechtsprechung nicht die 800 Quadratmetergrenze überschreiten. Diese Verkaufsfläche ist nur in Großstädten zu finden, da der Versorgungsbedarf einfach größer ist.

Auch der Supermarkt entwickelt sich weiter. So ist es an vielen Kassen möglich Geld abzuheben und somit erspart man sich den Weg zur Bank. Im Durchschnitt befindet sich jeder Kunden alle 2 Tage im Supermarkt, und durch die zusätzlichen Angebote wird der Supermarkt zum häufigen Aufenthaltsort der Menschen und ein beliebtes Medium für die Werbung kleiner und mittlerer Unternehmen.

wo kaufen Kunden ein? Der Supermarkt als Werbestandort

Warum ist Werbung im Supermarkt so eine gute Idee? Genau deshalb!

Werbung für Unternehmen im Supermarkt

Die andré media group hat Supermärkte zum Werbestandort gemacht, weil sich dort tagtäglich tausende Kunden bewegen. Dazu sind Verbraucher in diesem konsumorientierten Umfeld aufnahmebereit für werbliche Informationen, Werbung wird hier eher als Angebot denn als störender Faktor verstanden. Eine optimale Basis für die erfolgreiche Kommunikation mit Kunden.